Tickethotline

Service-Hotline
09131 97 53 565

Das Festivalgelände

Von Beginn an wollten wir unseren Besuchern einen außergewöhnlichen Konzertsaal in freier Natur bieten. In der Konzertsaison 2016 kam es dann zur größten Weiterentwicklung seit Bestehen der Konzerte am See, die für durchweg positives Feedback seitens des Publikums sorgte. Wir wollten eine Infrastruktur auf höchstem Niveau etablieren, die keine Wünsche offen lässt. Durch das neu entworfene Konzept ist jeder ganz vorne mit dabei, wenn sich die Lichtung zwischen Waldrand und See mehrere Tage lang in ein offenes Konzerthaus mit traumhafter Open-Air-Kulisse verwandelt. 

Vergrößern durch Klicken auf das Bild
Besuchertribüne

Hinter der ebenerdigen Parkettbestuhlung hebt sich eine beeindruckende Besuchertribüne empor, von der aus sich dem Besucher eine herausragende Sicht auf die Bühne bietet. Auch von den obersten Reihen kann das Bühnengeschehen uneingeschränkt erlebt und ausgezeichnete Akustik genossen werden. Die neue, imposante Rundbogenbühne mit transparentem Dach stellt einen außergewöhnlichen Schauplatz auf der Lichtung zwischen See und Waldrand dar. Von den erhöhten Plätzen aus lässt sich das herrliche Ambiente des idyllischen Geländes in vollen Zügen genießen. 

Bildschirme mit LED Technik

Dank zwei großflächigen LED-Bildschirmen rechts und links neben der Bühne können die Künstler hautnah erlebt werden. Das Gefühl, durch die Video-Übertragung von jedem Sitzplatz aus ganz vorne mit dabei zu sein, sorgt für ein unvergessliches Konzerterlebnis unter freiem Himmel. Zum Einsatz kommt die neueste Technik, die ein extrem scharfes und tageslichthelles Bild liefert. Somit wird erstmals auch das emotionale Bühnengeschehen live für alle Besucher sichtbar sein. 

Möglich wurde diese umfangreiche Maßnahme in erster Linie durch die großzügige Unterstützung der Hauptsponsoren unserer Seekonzerte Klassik am See und Jazz am See: Der Beck, Schaeffler und die Sparkasse Erlangen sowie Mauss Bau, Erlangen.