THILO WOLF ORCHESTRA

Die Thilo Wolf Orchestra war bereits 1992 in der ersten Folge der eigenen Fernsehreihe „Swing it!“ zu hören. Von 1992 bis 2002 präsentierte man in der eigenen TV-Musik-Sendung Grammy-Preisträger und viele andere Gäste. Das Thilo Wolf Orchestra ist regelmäßig als Fernsehorchester in verschiedenen TV-Shows zu sehen und zu hören: Zu ihnen zählt der “Bayerische Filmpreis”, der ”Bayerische Fernsehpreis”, ARD-Samstag-Abends-Shows und viele andere, aber auch TV-Produktionen. Man produziert außerdem selbst für BR-Fernsehen, 3sat, arte und weitere Sender.

Pianist Thilo Wolfs Liebe gilt dem Jazz. Der Musiker, Komponist und Arrangeur vereint in seinen Projekten und Formationen verschiedenste Stile. So verbindet er Jazz mit Klassik (etwa mit dem Windsbacher Knabenchor und dem klassischen Berliner Saxophon Ensemble) oder Big Band Sound mit Rock, Pop und Soul (mit der Skibbe Band oder Sänger Max Mutzke). Mit seinen Bands spielt Thilo Wolf international, auf Jazzfestivals, aber auch bei Klassikfestivals.

Thilo Wolf schreibt und produziert Musikaufnahmen für Hörfunk, Film und Fernsehen und für andere Künstlerinnen und Künstler wie Angelika Milster, Al Martino oder Bill Ramsey, oder für Formationen wie die RIAS Big Band, die New York Strings, das Babelsberger Filmorchester und das Münchner Rundfunkorchester. Der Arrangeur und Produzent betreut unter anderem die ”Sternstunden-Gala” des BR. Seit 2007 ist Thilo Wolf neben der Leitung der „Thilo Wolf Big Band“, des „Thilo Wolf Jazz-Quartett“ und der „Groove Selection“ auch immer wieder in seiner Heimatstadt Fürth als musikalischer Leiter im Stadttheater und der Comödie Fürth aktiv. Thilo Wolf produzierte CDs in München, Berlin und New York und arbeitete mit Grammy-Preisträgern zusammen.