Preise

Kategorie 1 Parkett oder Tribüne

85 Euro

zzgl. Ver­sand­ge­büh­ren: 3,90 Euro (Post­ver­sand) / 1 Euro print@home

Kategorie 2 Parkett oder Tribüne

75 Euro

Kategorie 3 Tribüne

65 Euro

Kategorie 4 Tribüne

55 Euro

Abendkassenzuschlag

5 Euro

Stehbuffet inkl. aller Getränke buchbar zu jeder Platzkarte

85 Euro

Plät­ze an der induk­ti­ven Hör­an­la­ge fin­den Sie im Par­kett: Lin­ker und rech­ter Block Rei­he J‑N; Mitt­le­rer Block Rei­he K‑N

Ermäßigung

Zur Nutzung der Ermäßigung wählen Sie bei der Buchung einfach den Schüler- und Studentenpreis aus.
Ermäßigte Eintrittspreise (50% Nachlass in den Kategorien 2–4, 10 Euro Nachlass in Kategorie 1) gelten für Schüler, Studenten, Auszubildende, Personen im Freiwilligen Sozialen / Ökologischen / Kulturellen Jahr (jeweils bis zum vollendeten 30. Lebensjahr), Inhaber des ErlangenPass, ferner Empfänger der Grundsicherung und von ALG II, Asylbewerber sowie Schwerbehinderte (ab 50 % GdB) und deren Begleitung, sofern dies im Schwerbehindertenausweis entsprechend gekennzeichnet ist. Es kann jeweils nur eine Ermäßigungsart in Anspruch genommen werden. Bitte halten Sie den Ermäßigungsnachweis beim Einlass bereit und zeigen diesen unaufgefordert unserem Servicepersonal.
Rollstuhlfahrer
Falls Sie auf einen Rollstuhl angewiesen sind, erhalten Sie freien Eintritt. Besuchen Sie Klassik oder Jazz am See mit einer Begleitperson, muss diese eine Eintrittskarte erwerben.

Verkaufs-
stellen

Erlan­gen Ticket, Fuch­sen­wie­se im E‑Werk
Tele­fon: +49 (0) 9131 800555

EN-Ticket-Point Erlan­gen, Haupt­stra­ße 38
Tele­fon: +49 (0) 9131 9 77 93 10

Nürn­berg Ticket im U1, Wöhrl am Wei­ßen Turm
Tele­fon: +49 (0) 1805 986337

NN-Ticket-Cor­ner, Nürn­berg Hall­platz 2
Tele­fon: +49 (0) 911 2 16 22 98

FN-Ticket-Point Fürth, Rudolf-Breit­scheid-Stra­ße 19
Tele­fon: +49 (0) 911 7 79 87 0

NN-Ticket-Point Forch­heim, Horn­schu­ch­al­lee 7–9
Tele­fon: +49 (0) 9191 7 22 00

NN-Ticket-Point Alt­dorf, Unte­rer Markt 1, Alt­dorf
Tele­fon: +49 (0) 9187 5128

NN-Ticket-Point, Nürn­ber­ger Str. 9–17, Ans­bach
Tele­fon: +49 (0) 981 95 00 333

NN-Ticket-Point, Keget­str. 11, 91438 Bad Winds­heim
Tele­fon: +49 (0) 9841 90 30

NN-Ticket-Point, Dr.-Martin-Luther-Str. 7, Din­kels­bühl
Tele­fon: +49 (0) 9851 58 2570

NN-Ticket-Point, Nürn­ber­ger Str. 5, Feucht
Tele­fon: +49 (0) 9128 70 7229

Kar­ten­ki­osk, Forch­hei­mer Str. 15, Bam­berg
Tele­fon: +49 (0) 951 23837

bvd Kar­ten­ser­vice, Lan­ge Stras­se 22, Bam­berg
Tele­fon: +49 (0) 951 9808220

→ Keine Vorverkaufsstelle in Ihrer Nähe? Dann rufen Sie uns einfach an: 09131/92 79 80 10.

Wichtige Hinweise

Das Mitbringen von Speisen und Getränken ist nicht gestattet.
Vor Ort erwartet Sie ein umfangreiches Angebot an Speisen und Getränken, das unsere Gastronomie nur dann anbieten kann, wenn es auch ausreichend genutzt wird. Auch möchten wir unseren Gästen ein exklusives Konzerterlebnis bieten, zu dem die Atmosphäre eines Picknick Openairs nicht passen würde.
Bitte rechtzeitig anreisen.
Wir empfehlen allen Besuchern rechtzeitig zum Konzertgelände zu kommen. So haben Sie ausreichend Zeit zu parken und entspannt die Atmosphäre und Stimmung vor dem Konzert zu genießen. Wir gewähren Ihnen ab 18.00 Uhr Einlass.
Die Benutzung von Regenschirmen ist im Sitzbereich untersagt.
Aus Rücksicht auf unsere Konzertbesucher ist es leider nicht gestattet, während des Konzertes Regenschirme aufzuspannen. Ein aufgespannter Regenschirm nimmt den hinter Ihnen Sitzenden die gesamte Sicht. Außerdem verursachen aufgespannte Regenschirme bereits bei geringem Regen einen unangenehmen Lärmpegel, der andere Zuhörer stören könnte. Bitte sorgen Sie im Bedarfsfall für wetterfeste Kleidung.
Zutritt zur Lounge nur mit entsprechendem Ticket (Stehbuffet) und Handgelenksbändchen. Handgelenksbändchen für den Zutritt zur Lounge erhalten Sie am rechten Haupteingang nach Vorzeigen ihres Tickets. 
→ Erfahre mehr in unseren AGBs
Wir bitten um Ihr Verständnis. Ihr Veranstalter (Klassikkultur e.V.)

Induktive Höranlage

Seit diesem Jahr gibt es bei Klassik und Jazz am See eine induktive Höranlage für Menschen mit Hörbeeinträchtigung. Eine Induktionsschleife ist eine Kabelschleife, die unter bestimmten Plätzen der Parkett-Bestuhlung verlegt wird (beachten Sie hier bitte die Hinweise zu den Plätzen mit Induktionsschleife). Aufgenommen von einem Mikrofon wird die Musik und die Sprache von einem speziellen Verstärker aufbereitet und als elektromagnetisches Signal auf die Induktionsschleife gegeben. In der Empfangsspule des Hörgeräts wird durch die elektromagnetische Induktion eine elektrische Spannung erzeugt, die im Verlauf einem Audiosignal gleicht. Der Audioverstärker im Hörgerät verstärkt dieses Audiosignal, passt es dem individuellen Hörverlust an und leitet das Signal über den Hörer ans Trommelfell weiter.
Durch induktive Höranlagen verbessert sich das Signal-Rausch-Verhältnis, denn das Audiosignal wird direkt übertragen und Nebengeräusche können so ausgeblendet oder zumindest erheblich reduziert werden. Musik oder Sprache werden in unverzerrter Hifi-Qualität und in optimaler Lautstärke wahrgenommen. Um die induktive Höranlage nutzen zu können, muss das Hörgerät über eine so genannte T‑Spule (Telefonspule) verfügen, die aktiviert sein muss.
Die induktive Höranlage wird bei den Seekonzerten in Kooperation mit dem Hörstudio Elke Lange eingerichtet. Der Meisterbetrieb unterhält drei Filialen (in Erlangen, Bamberg und Drosendorf) und ist Ihr Fachmann in allen Fragen rund ums Hören.
Menü